5 Tricks zum Bauchfett Wegtrainieren

Bauchfett wegtrainieren

Tricks zum Bauchfett wegtrainieren

Dein Bauchfett plagt dich schon seit geraumer Zeit, und du willst es endlich wegtrainieren?

Oder du trainierst vielleicht schon eine ganze Weile, aber ohne den gewünschten Erfolg?

Motivation und Disziplin sind dafür natürlich wichtig, führen aber nicht allein zum Ziel. Mit diesen 5 Tricks erfährst du endlich, wie du dein Bauchfett endlich schnellstmöglich und leicht los wirst.

Trick 1: Vergiss Bauchtraining!

Vielleicht denkst du jetzt „Wie, ich möchte doch mein Bauchfett wegtrainieren, und jetzt soll ich kein Bauchtraining durchführen? Das kann doch nicht funktionieren.“ Natürlich möchte ich dir nicht dazu raten, dein Bauchtraining völlig bleiben zu lassen. Gut trainierte und straffe Bauchmuskeln sind für eine gesunde Körperhaltung und einen schmerzfreien Rücken unerlässlich.

Doch nur weil du deine Bauchmuskeln trainierst, heißt das noch lange nicht, dass du damit auch dein Bauchfett abbaust. Um letzteres loszuwerden, musst du Kalorien verbrennen – dafür ist es aber in Bezug auf das Bauchfett egal, mit welchen Übungen du dies erreichst. Führe also lieber ein sinnvoll auf den ganzen Körper abgestimmtes Training durch, statt dich täglich mit endlosen Sätzen von Bauchtrainingsübungen zu quälen. (Tipp: Robert Paulus hat ein sehr effizientes Trainingsprogramm entwickelt, bei dem du in wenig Zeit aber dafür durch intensives Training eine optimale Fettverbrennung erreichst.)

Trick 2: Zeitsparendes Ausdauertraining durch Seilspringen

Ausdauertraining ist für viele gleichbedeutend mit Joggen. Doch ein entsprechendes Training ist nicht nur recht zeitaufwendig, sondern ist je nach körperlichen Voraussetzungen nicht für jeden durchführbar. Viel effektiver ist Seilspringen. Damit trainierst du fast den gesamten Körper und verbrennst dabei in kürzester Zeit eine Unmenge an Kalorien.

Mit 10 Minuten Seilspringen hast du in etwa denselben Kalorienverbrauch erzielt wie mit einer 30minütigen Joggingrunde. Außerdem kannst du zuhause trainieren und hast nicht ständig Ausreden, dass es zu heiß, zu kalt, zu regnerisch oder zu glatt wäre. Durch Seilspringen steigerst du deine Kondition ungemein – spring also am besten täglich Seil. Greif beim Springseil aber nicht zum billigsten. Ein gutes Sportspringseil ist effektiver und macht wesentlich mehr Spaß, weil du damit leichter große Rotationsgeschwindigkeiten erzielst und dich nicht so leicht verhedderst.

Trick 3: Trink viel Wasser!

Während allgemein etwa 1,5 Liter Wasser pro Tag empfohlen werden, solltest du während einer Abnehmphase besser mindestens 3 Liter Wasser pro Tag trinken. Denn mit dem Fett werden auch dort gespeicherte Giftstoffe abgebaut, die Niere und Leber belasten, wenn sie zu lange im Körper verweilen. Auch durch eine höhere Eiweißaufnahme, wie dies zur Gewichtsabnahme und für das Training sinnvoll ist, hast du einen höheren Wasserbedarf. Außerdem fällt dir das Training deutlich leichter, wenn du genügend Wasser trinkst und nicht dehydrierst.

Trick 4: Iss genügend Eiweiß!

Für das optimale Gelingen einer Diät ist eine Steigerung der Eiweißaufnahme sehr wichtig. Damit unterstützt du deine Fettverbrennung und sorgst dafür, dass durch das Abnehmen deine Muskeln nicht abgebaut werden, sondern im Zusammenhang mit dem entsprechenden Training sogar noch zulegen können. Pro Kilogramm Körpergewicht solltest du am Tag mindestens 2 Gramm Eiweiß zu dir nehmen. Sehr reich an hochverfügbarem Eiweiß sind Fisch, mageres Fleisch, Milchprodukte (mit möglichst geringem Fettgehalt – siehe dazu Tipps von Isabel de los Rios) und Eier.

Trick 5: Vergiss den Fettverbrennungspuls!

Einige Trainer werden dir vielleicht einreden wollen, dass das Einhalten des Fettverbrennungspulses für eine optimale Fettverbrennung sehr wichtig ist. Richtig ist, dass beim Fettverbrennungspuls der Anteil der Fettverbrennung prozentual am höchsten ist. Doch dir kommt es ja sicher auf die absolute Menge an verbranntem Fett an.

Wenn du hochintensiv trainierst, ist der Fettverbrennungsanteil zwar nicht ganz so hoch, dafür verbrennst du aber so viele Kalorien, dass du insgesamt trotzdem mehr Fett verbrennst! Statt stundenlang langsam durch die Gegend zu joggen oder zu walken, kannst du mit hochintensivem Krafttraining und Seilspringen also nicht nur Zeit sparen, sondern auch schneller ein gutes Ergebnis erzielen.


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, drücke auf den “Gefällt mir” Button oder hinterlasse einen Kommentar!


Top 3 Abnehmexperten

Kostenloser Report: Die 5 Größten Irrtümer beim Abnehmen:

Kommentieren